Deine Bewerbung bei der Galileo Webagentur

Ein Bewerbungsprozess auf Augenhöhe

Jasmine

Talententdeckerin

 

 1. Bewerbung

Alles beginnt mit deiner Bewerbung, in der du dich vorstellst und uns von dir erzählst. Vermutlich geht es dir selbst auch nicht anders, wenn du Post bekommst: Am meisten freuen wir uns über ganz persönliche Anschreiben, bei deren Lektüre wir spüren, dass die Bewerberinnen und Bewerber wirklich uns meinen, sich bewusst für eine Bewerbung bei Galileo entschieden haben und uns direkt und mit Namen ansprechen. Da wir uns im Recruiting-Bereich für die Kommunikation „per du“ entschieden haben, darfst auch du uns gerne von Anfang an mit Vornamen ansprechen und duzen. Nachdem wir deine Unterlagen gesichtet haben, werden wir uns schnellstmöglich bei dir melden und dich – sofern du unser Interesse in ganz besonderem Maße geweckt hast – zum Gespräch einladen. Weil bei Galileo tagtäglich sehr viele Bewerbungen eingehen und wir nur eine begrenzte Zahl offener Stellen haben, kommt dieser Schritt leider nur äußerst selten vor. Allen Bewerbern, die von uns eine Absage erhalten, sei gesagt, dass wir uns die Entscheidung nicht leicht machen. Grundsätzlich nehmen wir uns die Zeit deine kompletten Bewerbungsunterlagen eingehend zu sichten. Wenn Unterlagen fehlen oder wir noch Fragen haben, suchen wir den direkten Kontakt zu dir. Das Studieren der eingegangenen Bewerbungen ist ein sehr spannender Job, denn man begegnet ständig interessanten Menschen mit den unterschiedlichsten Fähigkeiten und Lebensläufen. Oft fällt es uns auch richtig schwer, jemandem eine Absage zu erteilen. Doch meist sind wir zuversichtlich, dass auch die Personen, die bei uns nicht unterkommen können, ihren Weg gehen werden und ein anderes Unternehmen nur darauf wartet, sie einstellen zu können. Die Geschichte mit dem Deckel und dem Topf – sie passt auch für die Jobsuche  ;)

2. Bewerbungsgespräch

Wenn es dir nun gelungen ist, mit deinen Bewerbungsunterlagen unser Interesse derart zu wecken, dass wir noch mehr von dir erfahren wollen, werden wir dich in einem nächsten Schritt zum Vorstellungsgespräch einladen. Das Gespräch erfolgt entweder virtuell via GoTo Meeting oder persönlich bei uns im Büro. In beiden Fällen kannst du ganz entspannt an die Sache herangehen. Wir haben nicht vor, verborgene Schwächen aus dir herauszukitzeln oder dich in irgendeiner Form vorzuführen. Was wir wollen, ist, den Menschen hinter den Bewerbungsunterlagen kennenlernen und noch die eine oder andere offene Frage im direkten Gespräch mit dir klären. Selbstverständlich hast auch du in diesem Rahmen die Möglichkeit von uns zu erfahren, was dich interessiert und Fragen zur Stelle, zum Unternehmen oder zu anderen Themen deines Interesses zu stellen.

3. Schnuppertag

Nach manchen Gesprächen ist unser Interesse so groß, dass wir den Bewerber oder die Bewerberin in einem nächsten Schritt zum Schnuppertag bei Galileo einladen. Bei anderen Gesprächen freuen wir uns über den Austausch und das gegenseitige Kennenlernen, auch wenn der Bewerbungsprozess für den Menschen, der uns gegenübersaß, an dieser Stelle leider endet. Wenn es für dich zu einem Schnuppertag kommen sollte, hast du die Gelegenheit, unseren Betrieb und deine potentiellen Kollegen kennenzulernen. Es geht uns vorrangig darum, dass wir dich und du uns in der künftigen Arbeitsumgebung und in der Interaktion mit dem Galileo-Team erleben. Eine Einladung zum gemeinsamen Mittagessen gehört ebenso dazu, wie eine kleine Führung durch die Räumlichkeiten. Außerdem kannst du dich in entspannter Atmosphäre an den ersten kleineren Aufgaben versuchen. Auch hier gilt: Wir wollen dich nicht unter Druck setzen. Die Aufgaben, die wir uns für dich ausgedacht haben, sind keine schriftliche Prüfung ohne Abschreiben: Bei Fragen oder Problemen ist immer jemand da, der dir gerne hilft. Die meisten deiner künftigen Kollegen haben selbst einmal mit einem Schnuppertag bei Galileo ihre Mitarbeit bei uns begonnen und wissen um die Besonderheit der Situation.

4. Unterzeichnung

Nach dem Schnuppertag steht schließlich die Entscheidung an: Wollen wir künftig mit dir zusammenarbeiten? Möchtest du Teil des Galileo Teams werden? Wenn ja, ist das ein Grund zum Feiern: Mit dem Unterzeichnen des Arbeitsvertrags bist du ein Teil unseres Teams. Herzlich willkommen!

 

 

Zurück

Verwandte Artikel

Mein Praxissemester

Von Symfony bis Grunt

Mehr lesen

Ein Schnuppertag bei Galileo

Wie ein Tag mein Leben bestimmte

Mehr lesen

Meine ersten Tage bei Galileo

Von der Bewerbung bis zu dem Praktikumsbeginn

Mehr lesen