Die Galileo Galaxie

Unser neues Konzept

Fenia

Pixelschubser

Als Webagentur bewegen wir uns in einer anderen, virtuellen Welt, die es zu erkunden gilt. Um darzustellen, wie sich unser Leben in dieser Branche anfühlt, haben wir uns für ein etwas außergewöhnliches Thema entschieden, das uns als Unternehmen und als Menschen repräsentiert:

Die Galaxie und die Planeten als unser Zuhause, wir als Monster verschiedener Arten.

Monster sind Aliens (Ali·en / eɪli̯ən, engl. für Fremder). Keiner weiß also wie sie aussehen und so hatten wir die Freiheit, unsere Charaktere frei zu gestalten. Insgesamt entwickelten wir sechs grundverschiedene Gattungen, die sich vor Allem durch ihre Farben unterscheiden. Diese stehen außerdem für unsere Leistungsbereiche, welche sich in den Fähigkeiten der Figuren wiederfinden. So sind die grünen Codepoeten die Profis in Sachen Entwicklung und die violetten Pixelschubser die Gestaltungsexperten. Mit samt allen anderen Mitglieder leben sie in ihrem Raumschiff, das von Planet zu Planet fliegt. Zur Besatzung gehören auch die TYPO3- und Magento Helden, sowie die Kundenflüsterer, Monstergurus und unsere Sternflieger. Außerdem gibt es ein paar kleine Helferchen wie den Devmops und den Bugfresser.

Aber wo genau befindet sich das Schiff unserer Crew?

Die Galileo Galaxie ist ein riesiges Naturphänomen, dessen Zentrum (schwarzes Loch) das Internet darstellt. Darum herum kreisen Milliarden Partikel, Sterne und Sonnen. Um eine dieser Sonnen bewegt sich unser Sonnensystem. Alles dreht sich hier um TYPO3. Zwischen den Planeten dieses Systems reisen die Monster umher und verrichten fleißig ihre Arbeit. Sobald ein Projekt abgeschlossen ist lassen sie es frei und es schwebt wie ein Stern in das weite Weltall.

Natürlich existiert nicht nur ein Sonnensystem, sondern Tausende. Allerdings sind sie noch nicht vollständig erforscht, wir Monster haben uns auf eines spezialisiert.

Zurück